Kubik Automation akquiriert ersten Großauftrag nach Einstieg in die Prüfautomation von Elastomerteilen

Im Jahr 2017 hat die Kubik Automation den Schritt in den Markt der optischen Prüfung von Elastomerteilen wie O-Ringen oder Wellendichtungen gewagt. Innerhalb von acht Monaten hat der Automatisierer den iCube entwickelt, der Fehler in Oberflächen und Maßen der zugrundeliegenden Teile erkennt, um gleichbleibende Qualität gewährleisten zu können.

Für dieses Prüfsystem wurde das kleine Unternehmen aus Baienfurt bereits im Sommer 2018 mit dem Innovationspreis Ravensburg ausgezeichnet.

Dass sich all die Bemühungen gelohnt haben, zeigt sich bereits jetzt: Das gesamte Kubik Team ist sehr stolz, im Dezember 2018 den ersten Großauftrag für diesen Geschäftsbereich von einem der renommiertesten Dichtungsherstellern im Markt, der Firma Trelleborg Sealing Solutions, erhalten zu haben.

Bei diesem Auftrag handelt es sich nicht um eine Standardprüfmaschine, sondern um eine kundenspezifische Automation der Prüfung aber auch der vollständigen Verpackung.

Joachim Plesch, Geschäftsführer der Kubik Automation GmbH freut sich über diesen Erfolg: „Wir sind stolz, dass wir Trelleborg bei diesem Projekt mit doch sehr speziellen Anforderungen überzeugen konnten. Hierbei kommt uns das Know-how im Sondermaschinenbau und damit unsere Fähigkeit auf Kundenbedürfnisse einzugehen zugute. Die Bedeutung dieser Kompetenz haben wir bereits auf der Deutschen Kautschuk Tagung 2018 festgestellt.“