Einstieg in die optische Prüfautomation für Gummiteile

Die Kubik Automation GmbH hat am 20.9.2017 einen Kooperationsvertrag mit der KSO GmbH und der EEP Maschinenbau GmbH unterzeichnet. Mit dieser Kooperation macht Kubik den Schritt in den Markt der optischen automatisierten Prüfung von Elastomerteilen wie O-Ringen oder Wellendichtringen.

Die Abnehmer dieser Teile setzen immer mehr auf die automatisierte Prüfung, um gleichbleibende Qualtität auch in Ihren Bauteilen gewährleisten zu können. In Zusammenarbeit mit KSO, deren optische Prüftechnik (Sensorik und Kamera), sowie propriätere Prüfsoftware nun Kubik zur Verfügung steht, kann die Kubik die Gummi-Hersteller nun ideal bedienen.

Neben der Nutzung der KSO-Prüftechnik stehen Klaus Widmann (KSO) und Erwin Plömacher (EEP) mit ihrer immensen Erfahrung im Gummi-Markt Kubik zur Seite, um für dieses neue Marktsegment weiterhin die bestmögliche technische Beratung und Betreuung bieten zu können.

Wolfgang Kessler, Geschäftsführer der Kubik Automation GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit: "Mit Hr. Widmann und Hr. Plömacher konnten wir zwei Veteranen der Gummibranche für uns gewinnen. Die nicht nur unseren neuen Kunden, sondern auch uns mit Ihrer Erfahrung unterstützen und bereichern."

Auch für die KSO und EEP ist die Zusammenarbeit mit Kubik vielversprechend. Klaus Widmann, Geschäftsführer der KSO GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit. "Mit Kubik haben wir nun einen Partner für die nachhaltige Weiterentwicklung unserer Prüftechnik gefunden, der auch um die Prüftechnik herum, weitreichende Erfahrung in der Automation von Teilehandling und Montage einbringt. So können wir unseren Kunden insgesamt ein breiteres Portfolio an Leistungen bieten."